blogspot stats
ANYWEARS -->

01.06.15

Caudalie Gel Douche The Des Vignes Review

Bei meinem letzten Caudalie Einkauf bekam ich als Giveaway netterweise ein Full Size Duschgel aus der 'The Des Vignes' Reihe. Ich habe mich natürlich total darüber gefreut, denn ein Duschgel von Caudalie wollte ich sowieso schon immer mal testen. Ich hätte es mir also auch demnächst gekauft, aber so war die Situation natürlich perfekt.

- ab sofort werde ich ein Punkte System zur Bewertung der jeweiligen Kategorien einführen.

Caudalie Gel Douche The Des Vignes


Verpackung: 10/10
Wunderschöne Verpackung. Die Farbe ist toll und das Design finde ich sehr ansprechend. Das Duschgel wird mittels einer Plastikklappe, welche auch wirklich fest sitzt, verschlossen. So kann nichts rauslaufen. Das Produkt entnimmt man, so wie man es von Duschgelen meist kennt, durch drücken auf die Verpackung. Easy..

Geruch: 10/10
Ich liebe den Geruch! Es ist kein penetranter aber auch kein Duft, der schnell verfliegt. Nach meinem empfinden riecht es sehr blumig mit einer herben Note. Gefällt mir! Nach dem Duschen hält der Geruch noch eine Weile an. Ich würde sagen ein paar Stunden. Mit Bodylotion könnte man diesen Duft wahrscheinlich noch intensivieren und so länger 'riechbar' machen.

Konsistenz:10/10
Das Duschgel ist durchsichtig, eher gel-artig. Es lässt sich einwandfrei verteilen und auch sehr gut aufschäumen. Das finde ich ja besonders wichtig bei einem Duschgel. Duschgele die kaum bis gar nicht schäumen mag ich nämlich nicht.Hier gibt es wirklich nichts zu beanstanden.


Caudalie Gel Douche The Des Vignes

Bewertung:


Absolute Kaufempfhelung und ich vergebe wohl verdiente 10/10 Punkten!

Lime Crime Velvetines Cashmere

Ende letzten Jahres fügte Lime Crime drei neue Farben zu ihrer Velvetines Collection hinzu. Als ich die ersten Swatches von Cashmere gesehen habe, wusste ich, diese Farbe muss ich haben. Mauve Töne mit einem kleinen Anteil von Grau, ja Grau gefallen mir sehr gut und ich habe nun schon öfter von Freunden gehört das diese Töne gut zu mir und meinen blau/grauen Augen passen würden. Von daher gingen bei mir gleich alle Alarm Glocken los als ich die ersten Tragebilder von Cashmere sah. Am Black Friday waren die Velvetines leider alle komplett sold out. Zum Glück wurden sie aber ge-restocked und ich konnte Cashmere ergattern!

Lime Crime Velvetines Cashmere
Lime Crime Velvetines Cashmere

Lime Crime Velvetines Cashmere


Verpackung: 7/10
Die Verpackung ist nichts besonderes, sie sieht sehr verspielt und niedlich aus aber das war es dann auch schon. Pluspunkte gibt es für den Applikator. Er ist nicht zu groß und auch nicht zu klein bzw... fein. Er passt genau auf meine Lippengröße und die Farbe lässt sich gut dosieren. Ebenfalls gut gefällt mir auch die glasige Hülle.So hat man immer gut im Blick wie viel Produkt tatsächlich noch vorhanden ist. Schwer stelle ich es mir allerdings vor, die letzten Produktreste rauszubekommen. 

Farbe: 10/10
Cashmere war wie schon oben erwähnt mein absoluter Favorit. Gräuliches - Mauve. Genau mein Ding! Interessant wäre es hier nach Dupes Ausschau zu halten. Ich bin meine Lippenstift Kollektion schon durchgegangen aber wurde leider nicht fündig, bzw.. hatte ich zunächst den Eindruck ich wäre fündig geworden. Nachdem ich beide nebeneinander geswatched habe wurde dieser Eindruck aber auch wieder sofort zunichte gemacht.

Lime Crime Velvetines Cashmere

Lime Crime Velvetines Cashmere


Lime Crime Velvetines Cashmere

Auftrag: 8,5/10
Wichtig ist vor dem Auftragen einen feuchtigkeitsspendenden Lippenpflegestift aufzutragen denn für trockene Lippen ist der Lime Crime Velvetines Cashmere leider absolut gar nichts. Nach dem Auftragen wird er sofort Matt und setzt sich dem entsprechend schnell und sehr sichtbar in den Lippenfalten ab. 

Tragbarkeit bzw.. Haltbarkeit: 10/10
Durch den Matt Effekt hält er sehr lange. Er hat Essen und Trinken sehr gut überstanden. Hier gibt es wirklich nicht zu meckern. Auch fühlen sich meine Lippen nicht trocken an. 

Fazit:
Würde ich mir noch weitere Velvetines kaufen? Ein klarers Ja! 
Cashmere hat mich definitiv überzeugt und ich würde mich freuen noch weitere Farben davon in meiner Kollektion zu haben. Salem + Wicked stehen ganz oben auf der Liste!


Note:

04.03.15

Der Untergang der Clarisonic und die Entdeckung des Reinigungsgels

..hört sich dieser Titel nicht filmreif an? Vor einigen Wochen ging meine heißgeliebte Clarisonic Mia 2 kaputt. R.I.P! Es fing damit an, dass sie nicht mehr richtig abwechselnd vibrierte. Sie vibrierte einfach durchgängig und lies sich nur manuell abschalten - normalerweise stoppt sie ja von alleine. Erst dachte ich okay, nicht so schlimm auf die verschiedenen "Stufen" habe ich eh nie wirklich achtgegeben. Tja, leider gab sie dann irgendwann ganz den Geist auf und lies sich nicht mehr aufladen. Ich habe sie dann noch einige Wochen ohne jegliche Vibration benutzt und musste schnell feststellen, dass es einfach mal so gar nicht ging. Ich hab sofort den Unterschied gemerkt und mein Gesicht 'blühte' sprichwörtlich auf. Also begab ich mich schweren Herzens in den nächsten Douglas und kaufte eine neue.. denn leider war die Garantie von 2 Jahren schon lange abgelaufen ( 2 Jahre Garantie, also bitte.. ein wenig mehr hätte es bei dem Preis schon sein können). Aber es war mir das Geld wert. Denn wenn es um Gesichtspflege geht bin ich sehr penibel.

Clarisonic

Nach dem meine 'neue' Clarisonic dann nach einem Tag endlich aufgeladen war (ich konnte es wirklich kaum abwarten) musste ich feststellen, dass auch noch meine Avène Cleanance Hydra Beruhigende Reinigungscreme leer war. In meinem Kopf ertönte ungefähr so ein Geräusch KLICK
Da es schon Abends war und natürlich kein Laden mehr offen hatte, wollte ich mein Gesicht nun aber auch nicht nur mit Wasser waschen und da kam mir in den Sinn, dass bei der Clarisonic Mia 2 ja eine Probe des dazugehörigen Reinigungsgels dabei war. HA!Dachte ich mir. Also schnell die Packung nochmals rausgekramt und schon ging es los mit dem Waschen.


Eigentlich habe ich von dem Clarisonic Refreshing Gel Cleanser gar nicht viel erwartet, da es auch nirgends in der Blogosphäre große Bekanntheit genießt aber es gab nunmal nichts anderes in meinem Repertoire ( memo an mich selbst; nächstes Mal Reinigungskram horten!). Zu meiner Überraschung musste ich feststellen,dass das Gel echt nicht schlecht ist! Es schäumt extrem gut auf was ich ein großen Pluspunkt finde, denn bei kaum bis gar nicht schäumenden Produkten habe ich nie das Gefühl das auch wirklich eine porentiefe Reinigung stattfindet.Nach dem Waschen hatte ich ein porentief gereinigtes, frisches Gefühl auf der Haut. Was ich sonst mit meiner Avène Reinigungscreme nie hatte. Auch haben sich seitdem ich das Gel benutze nur minimal Pickel gebildet. Was bei mir echt ein Weltwunder ist, denn ich neige sehr stark zu unreiner Haut. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, dass die Umstellung meiner Haut nur ausschließlich an der neuen, funktionierenden Clarisonic lag denn vorher habe ich ja auch eine funktionierende benutzt nur eben mit einem anderen Waschgel und selbst da hatte ich manchmal "Breakouts". Von daher glaube ich, dass es auch mit dem Clarisonic Reinigungsgel zusammenhängt.

Ich habe seitdem kein anderes Gesichtsreinigungs Produkt an meine Haut gelassen. Und bin absolut positiv überrascht. Ich werde mir nachdem auch dieses Produkt alle sein wird und ich hoffe das merke ich diesmal eeetwas früher, definitiv das Gel nachkaufen!

Ich hoffe euch hat mein etwas anderes, kleines Review gefallen! Als nächstes wird es ein Review aus der Kategorie "Products I regret buying" geben. Welches es sein wird, erfahrt ihr demnächst!